Sprungziele
Gemeinde
Süsel
Inhalt

Haushalt 2019

Informationen zum Haushalt der Stadt Eutin finden Sie hier:

Der Haushalt der Stadt Eutin für das Haushaltsjahr 2019, der in der Sitzung der Stadtvertretung am 05.12.2018 beschlossen wurde, ist der insgesamt siebente doppische der Stadt, die zum Haushaltsjahr 2013 auf die ressourcenverbrauchsorientierte Rechnungslegung, die Doppik umgestiegen ist. Die Eröffnungsbilanz Eutins wurde erst deutlich später im Jahr 2017 beschlossen und anschließend umfangreich aufsichtsbehördlich geprüft, wobei der Stadt eine sehr genaue und detaillierte Vermögenserfassung und -bewertung bescheinigt wurde. Da bis zum Vorliegen der Eröffnungsbilanz keine Jahresabschlüsse möglich waren, werden diese derzeit für die ausstehenden Haushaltsjahre nachgeholt. Das Ziel ist es, bis zum Ende des laufenden Haushaltsjahres 2019 alle ausstehenden Jahresabschlüsse inklusive dem für 2018 vorgelegt zu haben. Der Ergebnishaushalt 2019, der im Mittelpunkt der kommunalen Haushaltswirtschaft steht, weil er alle voraussichtlichen Ressourcenzuwächse (Erträge) und Verbräuche (Aufwendungen) enthält, die im Zusammenhang mit der kommunalen Leistungserbringung entstehen, weist einen Fehlbedarf von 1.537.800 € aus. Auch in den Folgejahren wird nach den aktuellen Plandaten zunächst noch mit weiteren, wenn auch deutlich geringeren Fehlbeträgen zu rechnen sein. Nach den aktuellen Plandaten scheint im Finanzplanzeitraum ein Ausgleich des Ergebnishaushalts nicht mehr möglich. Allerdings belegen die bereits vorliegenden ersten doppischen Jahresabschlüsse, dass die Ergebnisse am Ende regelmäßig deutlich besser ausfallen als veranschlagt, so dass danach berechtigter Grund zur Annahme besteht, in den kommenden Jahren wieder einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen zu können. Dabei profitiert die Stadt Eutin momentan sicher noch von der allgemein guten Wirtschaftslage, sie betreibt aber auch seit Jahren bereits eine konsequente Haushaltskonsolidierungspolitik und wird diesen Weg auch weiter beschreiten, um einen Haushaltsausgleich möglichst wieder zu erreichen. Der Kreditbedarf 2019 in Höhe von 7.315.300 € ergibt sich letztendlich aus einer überschaubaren Anzahl etwas umfangreicherer wichtiger Zukunftsinvestitionsmaßnahmen für die Stadt, die unvermeidbar sind. Allein für den Neubau einer Dreifeldsporthalle sind an investiven Auszahlungen 3.350 T€ eingeplant, wofür isoliert betrachtet schon knapp die Hälfte des Gesamtbedarfs der Investitionskredite veranschlagt sind. Allerdings wurde die Planung dieses Neubaus aktuell ausgesetzt, da derzeit grundsätzliche Beratungen zu den Schulstandorten der Grundschule „Am Kleinen See“ und der Wilhelm-Wisser-Gemeinschaftsschule laufen, die sich auch auf den Neubau der Sporthalle auswirken. Als weitere umfangreichere investive Maßnahmen in 2019 sind eine Beteiligung der Stadt an Investitionen der Städtischen Betriebe in Höhe von 675 T€ veranschlagt sowie 308 T€ für den Ausbau der Straße „Am Steinredder“ in Eutin-Fissau und 300 T€ als städtische Beteiligung für die laufende Städtebausanierungsmaßnahme im laufenden Jahr 2019 und 300 T€ für Hochbaumaßnahmen an den städtischen Liegenschaften zur Förderung des Klimaschutzes. Daneben sind einige Maßnahmen geringeren Umfanges veranschlagt. Es erfolgen in jedem Fall nachhaltige Investitionen in die Zukunft, Vermögen wird geschaffen, so dass sich dauerhaft sicher ein höherer Mehrwert ergibt. Für in Folgejahren geplante Maßnahmen, für die bereits Verpflichtungen einzugehen sind im laufenden Haushaltsjahr, sind Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 2.750.000 EUR veranschlagt. Hierbei handelt es sich maßgeblich um eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 2.000.000 EUR für den vorstehend bereits erwähnten Turnhallenneubau. Weitere 500 T€ sind veranschlagt an Planungskosten etc. für einen ebenfalls erforderlichen Neubau des Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Eutin. Das vorhandene, welches sich in der Straße „Am Priwall“ befindet, genügt nicht mehr den aktuellen Anforderungen, so dass ein entsprechender zwingender Handlungsbedarf gegeben ist. Nachdem zunächst als neuer Standort der Festplatz favorisiert wurde, wird nun aufgrund der gegebenen Hilfsfristen, die dort nicht eingehalten werden können, ein neuer Standort gesucht. Um hierfür handlungsfähig zu sein, wurde eine entsprechende Verpflichtungsermächtigung veranschlagt.

nach oben zurück
28. März 2019

Einkaufsstadt mit Charme!

Kommen Sie gern vorbei und genießen Sie das Ambiente unserer historischen Innenstadt. Bummeln Sie durch inhabergeführte Geschäfte, genießen Sie die vielfältigen ... Mehr erfahren