Sprungziele
Gemeinde
Süsel
Inhalt
Datum: 27.05.2019

Umsetzung von Maßnahmen aus dem Radverkehrskonzept

Auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Kommune setzt die Stadt Eutin sukzessive Maßnahmen aus dem Radverkehrskonzept um. So wurde jetzt der Fahrradweg in der Plöner Straße/Ecke Quisdorfer Straße um ein neues Teilstück erweitert. Auf etwa 30 m Länge wurde dort ein Fahrbahn- begleitender Radweg mit Betonpflaster-Befestigung erstellt. Zudem wurde die Markierung und Beschilderung im Kreuzungsbereich angepasst bzw. erneuert und die Bordsteine wurden im Furtbereich abgesenkt. Diese Maßnahme wurde von Mitarbeitern des Baubetriebshofes durchgeführt. Dabei sind Kosten in Höhe von rund 7.500 Euro entstanden.

© Stadt Eutin
© Stadt Eutin
© Stadt Eutin

In der Weidestraße und im Meinsdorfer Weg sorgen jetzt Schutzstreifen mit entsprechenden Piktogrammen für mehr Sicherheit für Fahrradfahrer. Die Verkehrsbehörde des Kreises Ostholstein hatte zuvor die entsprechenden Genehmigungen erteilt. Der Schutzstreifen führt auf dem Meinsdorfer Weg stadtauswärts auf etwa 800 Metern bis zum Braaker Mühlenweg. Stadteinwärts führt der Schutzstreifen auf der Weidestraße Richtung Elisabethstraße. Die Benutzungspflicht auf den Nebenanlagen entfällt damit. Stadtauswärts sollen Fahrradfahrer den Schutzstreifen nutzen. Stadteinwärts können Fahrradfahrer sowohl den ehemaligen Radweg benutzen als auch auf der Fahrbahn fahren.

„Wir begrüßen die Umsetzung der Maßnahmen,“ sagte dazu Eutins Bürgermeister Carsten Behnk. „Die gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer ist jedoch Voraussetzung für ein gutes Miteinander.“

nach oben zurück
13. September 2019

Kultur und Natur

Herzlich willkommen in unserer charmanten Stadt mit Schloss am See und historischem Altstadtkern. Bei uns können Sie Kultur genießen, z. B. im Sommer bei den Eutiner ... Mehr erfahren