Hilfsnavigation

Sprache

Markttreiben
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Bürgermeisterwahl am 28. Februar 2016

Am 28. Februar 2016 findet in der Stadt Eutin die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters statt.

Wahlberechtigung

Wahlberechtigt sind alle Deutschen und alle Staatsangehörigen der übrigen EU-Mitgliedsstaaten. Sie müssen am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet und seit mindestens sechs Wochen in Eutin eine Wohnung haben oder sich sonst gewöhnlich im Wahlgebiet aufhalten.

Ausgeschlossen vom Wahlrecht sind Personen die infolge eines Richterspruchs das Wahlrecht nicht besitzen oder für die zur Besorgung aller ihrer Angelegenheiten eine Betreuung nicht nur durch einstweilige Anordnung bestellt ist.

Wer in mehreren Orten im Bundesgebiet eine Wohnung hat, ist nur wahlberechtigt, wenn sich nach dem Melderegister die Hauptwohnung in Eutin befindet.

Wählerverzeichnis

Förmliche Voraussetzung des Wahlrechts ist, wie bei anderen Wahlen auch, dass der Wahlberechtigte entweder in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein besitzt. In das Wählerverzeichnis sind grundsätzlich alle wahlberechtigten Deutschen von Amts wegen einzutragen, die bis zur Zuzugsfrist (17. Januar 2016) für eine Wohnung, ggf. für die Hauptwohnung, bei der Meldebehörde angemeldet sind. Stichtag für die Eintragung der wahlberechtigten Deutschen ist der 35. Tag vor der Wahl – 24. Januar 2016.

Wahlbezirke und Wahllokale

Die Stadt Eutin ist in 16 Wahlbezirke eingeteilt. In jedem Wahlbezirk befindet sich ein Wahllokal. Wo sich das für Sie zuständige Wahllokal befindet, können Sie Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte entnehmen, die Ihnen bis zum 07. Februar 2016 zugeht. In den nebenstehenden Dokumenten können Sie bereits jetzt sehen, welche Wahlbezirke eingerichtet wurden. 

Briefwahl

Jede Wahlberechtigte und jeder Wahlberechtigter, die/der ins Wählerverzeichnis eingetragen ist, hat die Möglichkeit einen Wahlschein für die Briefwahl zu beantragen. Der Antrag kann schriftlich (Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte, Fax, Email, oder sonstige dokumentierbare Form) oder mündlich (persönlich vor Ort im Briefwahllokal) gestellt werden. Eine fernmündliche Antragstellung ist ausgeschlossen. Zu Ihrer Identifikation geben Sie bitte das Geburtsdatum an.

Zudem haben Sie die Möglichkeit die Briefwahlunterlagen über das Internet zu beantragen. Hierzu folgen Sie bitte dem Webwahlschein.

Die Ausgabe der Briefwahlunterlagen ist seit dem 25. Januar 2016 möglich. Briefwahlunterlagen können bis einschließlich 26. Februar, 12.00 Uhr beantragt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass die/der Wahlberechtigte dafür verantwortlich ist, dass der Wahlbrief rechtzeitig (28. Februar 2016, 18.00 Uhr) die Stadt Eutin bzw. das Wahllokal erreicht.

Das Briefwahlbüro befindet sich in der Albert-Mahlstedt-Straße 13 und ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montags – freitags 08.30 – 12.00 Uhr; montags-donnerstags 14.00 – 15.30 Uhr.

Ansprechpartnerin ist Frau Magiera, Tel.: 04521-793 216 oder e.magiera@eutin.de.

Kontakt

Stadt Eutin

Markt 1
23701 Eutin
Telefon: 04521 793-0 (Zentrale)
Fax: 04521 793-100 (Zentrale)
E-Mail: poststelle@eutin.de (Zentrale)
Internet: http://www.eutin.de

Öffnungszeiten des Rathauses

Montag bis Freitag:
8:30 bis 12:00 Uhr

Montag bis Donnerstag:
14:00 bis 15:30 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Abweichende Öffnungszeiten