Hilfsnavigation

Sprache

Innenhof des Schlosses
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Urlaub & Freizeit

„Weimar des Nordens“ wird Eutin liebevoll genannt, da auch hier im ausgehenden 18. Jahrhundert am kleinen Schlosshof große Denker weilten. So wirkte der Goethe-Maler Tischbein hier und der Literat Voss übersetzte in Eutin Homers Epen; Auch der Komponist Carl Maria v. Weber – Grund für die „Eutiner Festspiele“ im Sommer – wurde hier geboren. Die Atmosphäre jener Zeit können Sie heute noch überall im Stadtbild nachempfinden, zum Beispiel einer erlebnisreichen Tour mit dem Audio-Guide durch´s vierflügelige, von Wasser umgebene Schloss, bei einem spannenden Rundgang „Auf den Spuren der Nachtwächter“ oder beim Cappuccino auf dem historischen Markt.

Wunderschön ist auch die sanft hügelige, Wald- und Seenlandschaft des umliegenden Naturparks Holsteinische Schweiz – der größte im Lande übrigens - , in der man zu Fuß, per Rad oder mit dem Kanu überall naturnahe, einsame Plätzchen am Ufer findet. Der Seeadler – mit über 2m Spannweite Deutschlands größter Vogel – oder der farbenprächtige Eisvogel können hier durchaus gesichtet werden. Die Ostseeküste mit herrlichen Sandstränden oder Steilufern ist übrigens nur einen Katzensprung von Eutin entfernt.