Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

 

Neubau der Offenen Ganztagsschule Süsel

ist eingeweiht 

 




Am 16. Dezember 2006 ist der Neubau der
Offenen Ganztagsschule Süsel mit den hierin enthaltenen Jugendzentrumsräumlichkeiten eingeweiht und im Rahmen einer Feierstunde dem Deutschen Kinderschutzbund – Kreisverband Ostholstein – als von der Gemeinde Süsel beauftragtem Träger der Einrichtung offiziell zur Nutzung übergeben worden. Das fertiggestellte Gebäude, in dem die Ganztagsbetreuung von Schülerinnen und Schüler stattfindet und auch die freie Jugendarbeit berücksichtigt wird, befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Grund- und Hauptschule, sodass dort nunmehr ein richtiges Zentrum für Bildung, Betreuung und Freizeit für Kinder und Jugendliche vorhanden ist.

Nachdem zunächst ein Um- und Erweiterungsbau des ehemaligen Jugendzentrums geplant war, musste die Gemeinde auf einen kompletten Neubau umplanen, da die Bodenverhältnisse und die Bausubstanz des vorhandenen Objektes die ursprünglich geplante Maßnahme nicht zuließen. Das vorhandene Jugendzentrum wurde dann im Dezember 2005 abgerissen. An gleicher Stelle ist im Mai 2006 die Grundsteinlegung für den Neubau der Offenen Ganztagsschule erfolgt, welcher dann Anfang Dezember 2006 fertiggestellt werden konnte.

Der insgesamt rund 820.000 € teure Neubau hat eine großzügige Förderung aus Mitteln des Investitionsprogramms des Bundes „Zukunft, Bildung und Betreuung“ (IZBB) in Höhe von rund 640.000 € erfahren.


Ostholsteins SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn, die eine wichtige Initiatorin des Projektes gewesen ist, hat der Gemeinde während der Einweihungsfeier ihren Respekt für das Objekt ausgesprochen und bekundet, dass die Fördermittel die Richtigen getroffen haben. Auch die CDU-Landtagsabgeordnete Herlich-Marie Todsen-Reese sowie die Landtagsabgeordnete Regina Poersch haben sich beeindruckt von dem Gebäude gezeigt und Bürgermeister Martin Voigt für sein Engagement zur Realisierung des Neubaus gedankt.

Die Kinder und Jugendlichen, die in dem multifunktionalen Gebäude betreut werden, finden hier nunmehr reichlich Platz, um sinnvollen Beschäftigungen nachzugehen und sich ihren Freizeitvergnügungen zu widmen. Das neue Domizil der Offenen Ganztagsschule Süsel


bietet einen Spiel- und Aktionsraum zum Spielen und Toben und Gruppenräume zum Basteln und zum Hausaufgaben machen sowie eine Mensa mit einer sachgemäß ausgestatteten Küche, in der das Essen selbst zubereitet wird, sodass immer eine gute und angemessene Verpflegung gewährleistet ist. Daneben findet sich hier ein Raum, der als Jugendzentrum genutzt wird.

Für Fragen zu dem Betreuungsangebot steht die Leiterin der Offenen Ganztagsschule Silke Hüttmann unter der Telefonnummer 04524 – 1828 zur Verfügung. Weiter finden sich Infos hierzu auf dieser Homepage.