Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Gemeinde   S Ü S E L                                                                                                 Süsel, 13. Februar 2008
Der  Bürgermeister -

 

VORLAGE FÜR DEN FINANZAUSSCHUSS

zu Punkt   6   der Tagesordnung der Sitzung am 25.02.2008

Gründung einer Genossenschaft eG durch die Initiativgruppe Dorfladen

Beschlussvorschlag/Beschlussempfehlung:

Begründung:

In der Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Süsel am 24.01.2008 wurde durch die BBE Unternehmensberatung die Analyse der Standorteignung für einen Markttreff in der Gemeinde Süsel präsentiert. Nach anschließender Diskussion ist man einhellig zu der Auffassung gekommen, dass das vorgestellte Ergebnis für die Gemeinde Süsel mit dem Schwerpunkt in der Ortschaft Süsel für zu groß gesehen wird. Dieses macht sich u.a. durch die erforderliche Fläche von 250 qm, dem zu erwirtschaftenden Umsatzpotential sowie dem erforderlichen Angebot deutlich. Aus der Sitzung heraus hat sich die Initiative Dorfladen dann dahingehend geäußert, die Möglichkeit der Gründung einer Genossenschaft eG Dorfladen Süsel anzustreben. Hierzu fand am 06.02.2008 ein beratendes Gespräch bei einem Notar statt, an diesem neben der Initiative auch die Selbstverwaltung und Verwaltung teilgenommen haben. Die Vertreter der Initiative schilderten, dass für den 11.03.2008 die Gründungsversammlung vorgesehen ist. Die erforderlichen Terminarbeiten sind auf diesen Zeitpunkt ausgerichtet. Seitens der Initiative wird nunmehr die erforderliche Satzung und Geschäftsordnung vorbereitet, der Zweck der Genossenschaft formuliert sowie die Einladungen geschrieben.

Nach dem derzeitigen Planungsstand ist mit einem aufzubringenden Kapital von ca. 30.000 € zu rechnen. Dieses soll durch die Zeichnung der Genossenschaftsanteile mit jeweils 100,00 € erzielt werden. Seitens der Initiative Dorfladen Süsel ist die Anfrage an die Gemeinde Süsel gerichtet worden, inwieweit eine Beteiligung an der zu gründenden Genossenschaft möglich ist. Der Ausschuss wird um Diskussion des derzeitigen Sachstandes sowie der Möglichkeiten der Anteilszeichnung gebeten.

Haushaltsmittel stehen derzeit nicht zur Verfügung. Diese wären ggf. über einen Nachtragshaushalt bereitzustellen.

- - - - - -

Zuständiger Fachdienst: Stabstelle Süsel                                      Az.:

Die Entscheidung trifft:  Gemeindevertretung                             Finanzausschuss

Anlage/n:

gez.
Peter Bimberg
Bürgermeister