Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Beschränkte Ausschreibung nach Öffentlichem Teilnehmerwettbewerb entsprechend VOB Teil A

Die Gemeinde Süsel, Der Bürgermeister, An der Bäderstraße 64, 23701 Süsel, beabsichtigt die Errichtung eines Feuerwehrgerätehauses nach Hallenbauweise in Süsel, An der Bäderstraße 2, und schreibt daher den öffentlichen Teilnehmerwettbewerb gemäß VOB / A aus:

a)

Vergabestelle:

Gemeinde Süsel, Der Bürgermeister, An der Bäderstraße 64, 23701 Süsel, Frau Lübker, Tel. 04524-702711

b)

Art der Vergabe

Beschränktes Verfahren nach Öffentlichem Teilnehmerwettbewerb nach VOB Teil A

c)

Art des Auftrages

Neubau eines Feuerwehrgerätehauses nach Hallenbauweise in Stahlkonstruktion mit wärmegedämmten Sandwichelementen.

d)

Ort der Ausführung

An der Bäderstraße 2, 23701 Süsel

e)

Art und Umfang der Leistung

Die Gemeinde Süsel beabsichtigt den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses nach Hallenbauweise in Stahlkonstruktion mit wärmegedämmten Sandwichelementen in Süsel, An der Bäderstraße 2. Die Ausschreibung des Teilnehmerwettbewerbes bezieht sich auf das Gewerk Hallenbau. Der Baukörper soll eine Größe von 36,50 m x 13 m umfassen. Vorbehaltlich der weiteren Genehmigungsverfahren wird daher die beschränkte Ausschreibung nach Öffentlichem Teilnehmerwettbewerb eingeleitet. Über das durchführende Architekturbüro kann auf Anforderung ein Lageplan sowie ein Vorentwurf des Gebäudes zur Verfügung gestellt werden.

h)

Frist der Ausführung

Nach Vorliegen der Baugenehmigung gem. § 75 LBO werden die erforderlichen Gewerke ausgeschrieben. Die Bauphase ist für die Zeit vom 1.4. – 30.9.2008 vorgesehen. Der genaue Bauzeitenplan wird nach Bekanntgabe des Baubeginn erstellt.

j)

Ablauf der Bewerbungsfrist

25. April 2008 – 10.00 Uhr

k)

Anschrift für die Einsendung der Bewerbungsunterlagen

Architekt Sönke Utke, Eißfeldstraße 31 a, 23758 Oldenburg i. H., Tel. 04361-62220, Fax. 04361-622222, e-mail: Kontakt@Architekt-Utke.de

l)

Sprache

deutsch

p)

Einzureichende Nachweise für die Beurteilung der Eignung

Es sind gem. § 17 Abs. 2 Ziff 1 Buchstabe p VOB/A die Nachweisung über die Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit einzureichen. Fügen Sie bitte ebenfalls eine Referenzliste bei.

r)

Nachprüfung

Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein
Vergabeprüfstelle, Referat IV/66
Postfach 1133
24100 Kiel

 

 

 

 

Gemeinde Süsel
Der Bürgermeister

 

 

gez. Peter Bimberg