Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Energieberater der Verbraucherzentrale berät
am 1. Februar in Eutin

Der diesjährige Winter beschert uns knackig kalte Temperaturen. Die Heizungen in unseren Häusern und Wohnungen laufen auf Hochtouren. Doch wie warm ist richtig warm? Unser Energieberater Christian Scholz gibt Tipps unsere Gewohnheiten zu überprüfen, Geld und Energie zu sparen - ohne dabei zu frieren:

Das Absenken der Raumtemperatur im Wohnbereich um nur einen Grad Celsius, spart bereits 6 % wertvolle Heizenergie. Im typischen 3-Personen-Haushalt spart das jährlich 50 Euro Heizkosten. Wurden die Räume bisher auf etwa 24°C erwärmt, so können bei Umstellung auf 20°C schon 20-25% der Heizkosten und damit etwa 200-250 Euro pro Jahr eingespart werden. Für die anderen Räume gelten als ausreichend: Keller = 6 °C,  Treppenhäuser = 12°C, Schlafzimmer = 16-18°C, Arbeitszimmer = 22°C, Badezimmer =24°C, Wohnbereich und Küche = 20°C. Die unterschiedlichen Temperaturen sind natürlich nur bei geschlossenen Zimmertüren zu realisieren. In wenig genutzten Räumen sollte die Temperatur nicht unter 14 bis 16 °C sinken. Je kühler die Zimmertemperatur, umso öfter muss gelüftet werden.

Wie noch weitere Energie an Haus und Gewohnheit eingespart werden kann, erklären die Energieberater der Verbraucherzentrale in einem persönlichen Gespräch – kompetent und unabhängig!

Am kommenden Montag, 1. Februar  2010 ist der unabhängige Energieberater der Verbraucherzentrale Dipl.-Ing. Christian Scholz wieder in Eutin. Die Beratung findet von 15:00 bis 18:00 Uhr im Bürgertreff (Lesezimmer), Stollbergstr. 8 statt.

Die notwendigen Termine für die Energieberatung der Verbraucherzentrale vergeben die Mitarbeiter des Rathauses gerne unter der Telefonnummer  04521 - 793222 oder buergerbuero@eutin.de.

Die Beratung findet regelmäßig zu allen Energiethemen statt und wird gegen eine Kostenbeteiligung von 5 Euro/30 Minuten durch qualifizierte Fachleute - Architekten, Bauingenieure, Bauphysiker und Versorgungsingenieure - kompetent durchgeführt. Das Beratungsangebot wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Broschüre: Richtiges Heizen und Lüften [PDF: 535 KB]