Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Fundsachenversteigerung 30. April 2011

Die Versteigerung findet wieder auf dem Parkplatz hinter dem Gebäude Lübecker Straße 17 in Eutin, am Samstag, 30. April 2011, statt. Ab 10.30 Uhr besteht bereits die Möglichkeit, die Fundsachen in Augenschein zu nehmen. Um 11.00 Uhr beginnt die Versteigerung. An diesem Tag besteht keine Parkmöglichkeit auf dem Gelände hinter dem Gebäude der Lübecker Straße 17.

Circa 30 Fahrräder, Handys, Schmuck, Taschen, Rucksäcke, eine Jeansjacke und andere Kleidung, ein Hammer und diesmal auch als besondere Kuriosität ein Gebiss, sollen wieder an die Frau bzw. an den Mann gebracht werden. Fundsacheninteressierte Bürgerinnen und Bürger haben im Rahmen einer Fundsachenversteigerung die Chance, das eine oder andere Schnäppchen zu machen. Das Mindestgebot beträgt 1,00 € und steigert sich durch die Mitgebote. Das Höchstgebot erhält den Zuschlag. Bei sämtlichen Fundsachen ist die Aufbewahrungsfrist von einem halben Jahr abgelaufen. Es hat sich in dieser Frist kein Eigentümer gemeldet bzw. der Finder verzichtet auf Eigentumserwerb.

Wer etwas verloren oder gefunden hat, wendet sich bitte an eines der beiden Bürgerbüros der Stadtverwaltung in Eutin, Markt 1 (Tel:. 04521/793 225) oder Süsel, An der Bäderstraße 64 (Tel.: 04521/793 227). Es besteht auch die Möglichkeit, unter www.eutin.de oder www.suesel.de  nach Fundsachen zu suchen.