Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

 Tourismus & Freizeit: Kulinarisches: Regionale Produkte

aufzählpunkt2
 regionale Produkte        
aufzählpunkt2
Rezepte
aufzählpunkt2
 Restaurants    
aufzählpunkt2
 Kneipen & Bars    
aufzählpunkt2
 Cafés & Eisdielen    
aufzählpunkt2
 Schnelle Küche

So schmeckt`s bei uns

6-Taler-Gericht

Jedes Jahr nehmen Eutiner Restaurants am Köche-Wettbewerb ostseegericht* / 6-Taler-Gericht teil – und erzielen immer wieder hervorragende Resultate! Im Jahr 2005 z.B. gewann das Eutiner „Bootshaus“ mit seiner „Eutiner Meerjungfrau“ den 1. Platz. Die Köche setzen beim Wettbewerb auf beste Qualität bei den Zutaten, auf regionale Produkte, wie frischen Fisch, edles Fleisch und knackiges Gemüse, auf originelle Geschmacksvariationen, kreative Zubereitung und Anrichtung sowie auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis. Halten Sie doch einmal auf den hiesigen Speisekarten Ausschau danach oder suchen Sie hier.
6-Taler-Gericht Forsthaus am Ukleisee

St. Michaelis-Bräu

In Eutin machen wir unser Bier noch selbst – und davon gleich mindestens drei Sorten! Das frische Landbier, das malzige Rotbier und das Pils werden zu besonderen Anlässen sogar noch durch besondere Biere wie ein Bock oder ein Festspielbräu ergänzt. Sie können das in den im Gastraum sichtbaren Kupferkesseln gebraute Bier in der 1- oder 2-l-Flasche auch mit nach Hause nehmen. WerŽs genau wissen will, macht eine Führung durch die Braukeller inklusive einer kleinen Bierprobe.

Holsteiner Katenschinken

Spanien hat seinen Serrano, Italien den Parma und Holstein den Katenschinken. Geräuchert über ganz eigenen, geheimen Spänemischungen oder in hauchdünne Scheiben geschnitten findet jeder seinen Favoriten. Im benachbarten Malente und im ländlichen Raum kann man auch noch echte Schinkenräuchereien besuchen und sich auf der alten Diele beim Blick nach oben im siebten Schinkenhimmel wähnen.

Eutiner Rosenlikör & heimische Obstbrände

Lange suchte Obstbauer Axel Münster nach geeigneten, unbehandelten Rosenblättern und dem richtigen Rezept, bis er zufrieden war. Seither hat die Rosenstadt Eutin auch ihren eigenen Rosenlikör – zugegeben, nicht aus einer der Eutiner Rosensorten, aber mit aus hiesigen Äpfeln gewonnenem Alkohol und vor Ort hergestellt. Sein edler Duft und das feine Aroma machen dieses ungewöhnliche Tröpfchen zum idealen Mitbringsel, das garantiert nicht im Schrank verstaubt. Wer mehr über Obstanbau und seine Verarbeitung bis hin zum vor Ort gebrannten „Holsteiner Cox“ wissen möchte, sollte eine Obsthofführung mit Brennereibesichtigung und Probierschlucken buchen – übrigens eine von nur 2 Obstbrennereien im ganzen nördlichen Bundesland.

Das heutige Obstgut Schönborn am Kellersee war einstmals weithin bekannt für sein Pomologisches (=apfelkundliches) Zentrum. Sein Ruf reichte bis nach St. Petersburg. Auch heute wird hier und auf zwei weiteren Obsthöfen in Eutin Obst- und insbesondere Apfelanbau betrieben. Der nahe der Bräutigamseiche gelegene Münstersche Hof bietet darüber hinaus alles vom Obst über Obstsaft, Obstmarmeladen, Obstwein und Obstlikör bis zum eigenen Obstbrand.

 
Telefon-Info

Sie haben sofort Fragen zu Ihrer Freizeit in Eutin?

Tourist-Info Eutin  Telefon: (0 45 21) 70 97-0
touristinfo(at)eutin.de
 

 
Prospekte anfordern

Sie möchten gedruckte Infos geschickt bekommen?

E-Mail Prospektanfrage 

Sie möchten Prospekte herunterladen?

Zu den Downloads
 

 
Pauschalen

Sie suchen attraktive, komplette Urlaubs- oder Tagespauschalen? 

Übersicht Pauschalangebote 
 

 
Wetter

"Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung."

 
Unsere Regionspartner

 
Logo Schleswig-HolsteinLogo Ostsee Schleswig-Holstein
 

 

 

Der Eutin-Apfel

Holsteiner Cox

Die Apfelsorte „Holsteiner Cox“ ist nicht nur im Norden bekannt und beliebt. Unbekannt ist aber vielen, dass dieser würzig-aromatische Apfel ein echtes Eutiner Gewächs ist: Der Holsteiner Cox, ursprünglich auch „Vahldieks Sämling Nr. 3“ genannt, wurde vom 1924 gestorbenen Vahldiek in seinen Eutiner Gartenanlagen aus dem Cox Orange gezüchtet. Heute ist dem „Erfinder“ in Eutin deshalb auch eine Straße gewidmet.

Der Holsteiner Cox ist mittel bis groß, grüngelb bis goldgelb und sonnenseitig leuchtend orangerot. Sein Fruchtfleisch schmeckt saftig und feinsäuerlich, weshalb er in Schleswig-Holstein mit ca. 30% des Tafelobstanbaues große Bedeutung hat. Er wird Mitte bis Ende September gepflückt und ist Oktober bis Dezember genussreif, gekühlt auch bis März.

 

 

   

Zurück