Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Drei Jahre Bürgerbüro der Stadt Eutin

Seit nunmehr drei Jahren gibt es das Bürgerbüro der Stadt Eutin. Am 01. Oktober 2003 öffnete es seine Türen und hat sich mittlerweile als Anlaufstelle in (fast) allen Belangen des Rathauses etabliert. Durchschnittlich ca. 40 Bürgerinnen und Bürger besuchen pro Tag diese Einrichtung, die insgesamt 39 Stunden in der Woche geöffnet hat. Zusätzlich hat das Bürgerbüro jeden ersten Samstag im Monat Öffnungszeit von  10 bis 12 Uhr.

Das Team des Bürgerbüros, das aus Susanne Hass, Timo Hantel, Anita Lützel, Claudia Mohns und Kerstin Schläfke besteht, bietet zusätzlich zu den allgemein bekannten melderechtlichen sowie Pass- und Ausweisangelegenheiten eine Vielzahl weiterer Leistungen an, wie z.B: Ausstellung von Behindertenparkausweisen, An-, Ab- und Ummeldung eines Gewerbebetriebes, Antragstellung für Führerscheine, Kfz.-Ummeldungen innerhalb des Kreises, Ausgabe und Änderung von Lohnsteuerkarten, Ausgabe von Untersuchungsberechtigungsscheinen für Auszubildende, Antragstellung für Wohnberechtigungsscheine, um nur einige zu nennen.

Als interessanter, aber auch sehr umfangreicher Bereich hat sich zwischenzeitlich das sogenannte Beschwerdemanagement herauskristallisiert. Rund 230 Beschwerden, Verbesserungsvorschläge sowie Anregungen zu den unterschiedlichsten Bereichen in und um Eutin hat das Bürgerbüro bisher in diesem Jahr entgegen genommen und an die zuständigen Sachbearbeiter weiter geleitet.

Einen besonderen Service bietet das Bürgerbüro seit kurzer Zeit für alle an, die über einen Internetzugang verfügen und einen Gegenstand verloren haben, also das Fundbüro in Anspruch nehmen möchten: Unter www.eutin.de wurde ein Link zu einen speziellen Programm eingerichtet, mit dem man eine Suchrecherche ganz bequem von zu Hause aus durchführen kann. Dabei wird auf alle Daten der Fundbüros, die im Fundinfo-Datenverbund vernetzt sind, zugegriffen. So wird den Bürgerinnen und Bürgern die Online-Suche über das Internet nach allen Fundsachen der Region ermöglicht.

Ehepaare, die schon seit Jahrzehnten in Eutin wohnhaft sind und vor 1956 die Ehe geschlossen haben, werden gebeten, im Bürgerbüro ihre Heiratsurkunde vorzulegen – natürlich nur, wenn sie möchten. Vor Einführung der EDV war es bei der Wohnsitzanmeldung nicht zwingend erforderlich, die  Ehedaten aufzunehmen. Da bei Ehejubiläen - ab der Goldenen Hochzeit - der Bürgervorsteher die Glückwünsche der Stadt übermittelt, aber einige Datensätze leider unvollständig sind, wendet sich das Bürgerbüro der Stadt in eigener Angelegenheit an alle Eutinerinnen und Eutiner.

Das Bürgerbüro der Stadt Eutin befindet sich im Rathaus, im Erdgeschoss, rechts vom Torbogen. Geöffnet hat es montags und dienstags von 7 bis 16, mittwochs und freitags von 7 bis 12, donnerstags von 7 bis 18 und jeden ersten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr. Erreichbar ist es unter Tel: 04521-793135, Fax: 04521-793110 oder E-Mail: buergerbuero@eutin.de.