Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Das Ensemble "musica floreat" aus Eutin hat am 20.11.2007 den Kulturpreis Ostholstein 2007 verliehen bekommen.

Im Rittersaal des Schlosses in Eutin überreichte der Kreispräsident und zugleich Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung zur Förderung der Kultur und der Erwachsenenbildung in Ostholstein Richard Henneberg zusammen mit dem Landrat Reinhard Sager den Künstlern Urkunde und Preis. Neben den gegenwärtig zum Ensemble gehörenden Musikern, Martin Karl-Wagner, Flöte - Uwe Petersen, Kontrabass -Hans-Peter Nauk, Klavier - wurden auch die beiden Gründungsmitglieder Birger Petersen, Klavier und Frank Goralczyk, Geige ausgezeichnet.

Das Ensemble befasst sich vorwiegend mit der Musik des 18. und 19. Jahrhunderts. Im besonderen mit der Musik dieser Zeit, die hier in der Region, vor allem auch in Eutin - dem gern als Weimar des Nordens  - bezeichneten Ort, Spuren hinterlassen hat, die heute noch in der Eutiner Landesbibliothek, aber auch in anderen Bibliotheken des Landes oder Europas erhalten sind, vorzustellen. Diese dann aber zugleich in den Bezug zu setzen, zu dem, was im kunstinteressierten Europa , an anderen Orten, vergleichsweise gespielt, gehört und diskutiert wurde, ist das Hauptanliegen dieses Ensembles. Gespielt wird auf Original-Instrumenten des 19. Jahrhunderts.

Der Initiator dieses, sowie auch anderer Ensemble mit anderen Zielpunkten, ist der Eutiner Flötist und Komponist Martin Karl-Wagner, der sich dieser Aufgaben schon mehr als 20 Jahre annimmt. Seine Interessen richten sich, in der Geburtsstadt Carl Maria von Webers, vornehmlich auch auf diesen Komponisten und seine Zeitgenossen und auf die Vielseitigkeit des Musikmachens und Wahrnehmens, den Aufgaben der Musiker in dieser Zeit und den Schwierigkeiten etwa, wenn es verboten war, Musik zu machen, etwa während eines Trauerjahres. Die bilderreichen Titel seiner Konzerte und die ebensolche Kommentierung weckt immer wieder Neugier beim Publikum.

Aber Martin Karl-Wagner hat in Eutin und darüber hinaus immer wieder neue Ideen zur Interpretation etwa der Weber-Opern - 1986 des Oberon mit Kompovisionen, des Freischütz - volkstümlich 1995 am Ukleisee oder 2003/2004 als The Delirious Hunter im Theater am Schloß - vorgestellt oder 2002 mit fünf anderen Komponisten in Eutin  Geburtstagsständchen komponiert, die erweitert oder vollendet in den folgenden Jahren dann ihre Uraufführungen erlebten und nun auch als Notendruck erscheinen werden. Musikalisch gratulierte auch das Trio Evyapan u.a. mit einem Teil aus dem Webers Geburtstag gewidmeten, gerade uraufgeführten Trio Zeki Evyapans. Die Musiker  des Ensembles "musica floreat" bedankten sich für den Preis mit der Vorstellung weiterer Werke ihres Ensembles.

Die Internationale Carl Maria von Weber-Gesellschaft e.V. gratuliert zu diesem Erfolg.

Ute Schwab.