Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

 

Am vergangenen Mittwoch erhielt Frau Gudrun Kruse durch Ministerpräsiden Peter Harry Carstensen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik.
Sie engagiert sich im Alten- und Pflegezentrum des Deutschen Roten Kreuzes und im Altersruhesitz Wilhelmshöhe in Eutin. 1992 gründete Gudrun Kruse den "Betreuungsverein Ostholstein im Deutschen Roten Kreuz" und führt seitdem dessen Vorsitz. Der Verein unterstützt die ehrenamtlichen Betreuer bei juristischen und sozialpädagogischen Problemen. Ferner war sie von 1979 bis 2002 Mitglied der Kirchenkreissynode Eutin, davon sieben Jahre als Vorsitzende und Mitglied der Nordelbischen Synode. Auch dort engagierte sie sich für die Seniorenarbeit. Durch ihren engen Kontakt zu den Kirchengemeinden in Eutin hat sie es ermöglicht, dass im Pflegezentrum Eutin regelmäßig Gottesdienste stattfinden. Von 1974 bis 2003 war Frau Kruse in der Kommunalpolitik tätig und setzte sich für die Belange ihrer Mitmenschen ein.

Gudrun Kruse