Sprungziele
Gemeinde
Süsel
Inhalt

Rödby
 

Die ehemalige Stadt Burg auf Fehmarn unterhielt seit dem 14. November 1964 eine Städtefreundschaft zur dänischen Stadt Rödby (Lolland), die nun nach der Fusion von der Stadt Fehmarn weitergepflegt wird.

In den damaligen Festreden zur Besiegelung der Städtefreundschaft heißt es u.a., dass diese Partnerschaft zurück zu führen sei auf den Bau der Fehmarnsund-Brücke im Jahre 1963. So hat der Brückenschlag in Form der neuen „Vogelfluglinie“ die beiden Inseln Lolland und Fehmarn einander näher gebracht. Durch diese Freundschaft ist die Möglichkeit zur Pflege einer guten Nachbarschaft gegeben.

Durch die Unterschrift der Freundschaftsurkunde soll die ewige Verbundenheit in Freundschaft, Friede und Freiheit besiegelt werden.

Die Inschrift der Urkunde lautet:

„Wir geben hiermit bekannt, dass die Stadträte der Vogelflugstädte Burg auf Fehmarn (jetzt Stadt Fehmarn) und Rödby auf Lolland ein Bündnis als Freundschaftsstädte eingehen, im Geiste der internationalen Zusammenarbeit und des gegenseitigen Respekts für Freiheit, Frieden und Toleranz. Gleichzeitig verordnen wir, die Räte der beiden Städte zwei Mal im Jahr zusammenzukommen, einmal in Rödby und einmal in Burg, um in gemütlichem Kreise gemeinsame Anliegen zu erörtern und ihre Freundschaftsverbindungen zu stärken.“

So beschlossen in Rödby, am 14. November 1964

Ansprechpartner in der Verwaltung:

Herr Günther Schröder

Fachbereichsleiter
Fachbereich Allgemeine Verwaltung
Burg auf Fehmarn

Am Markt 1
23769 Fehmarn

 

Zurück
nach oben zurück
09. April 2020

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

  Mehr erfahren