Sprungziele
Gemeinde
Süsel
Inhalt

Die Sparkassen-Stiftung Ostholstein und der Kreissportverband (KSV) Ostholstein boten sieben jungen Nachwuchssportlern auf dem Gelände vom Fritz-Latendorf-Stadion in Eutin einen großen Bahnhof: Die sieben Jugendlichen wurden in eine finanzielle Förderung der Stiftung aufgenommen.
"Das ist für die jungen Sporttalente  eine tolle und großartige Angelegenheit", sagte auch der Vorsitzende des Kreissportverbandes Ostholstein, Manfred Hoffmann, nachdem zuvor der Direktor der Sparkasse Holstein, Dr. Martin Lüdiger, die sieben Sportler vorgestellt hatte. Die sieben Sportler erhalten insgesamt einen Betrag von 5.000,00 Euro, der erste Teilbetrag davon ist bereits an die vier Mädchen und drei Jugend ausgezahlt worden. Weitere 5.000,00 Euro stehen ab Juli 2013 für eine neue Förderung zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist dafür endet am 30.11.2012. Zusätzlich gab es vom Sparkassendirektor ein mit dem Namen des jeweiligen Sportlers bedrucktes Trikot.
Direktor Dr. Martin Lüdiger wies auf die Bedeutung der Förderung des Sports hin und bedankte sich bei den Mitgliedern der Jury, die die Auswahl auf die jetzt gefördertern sieben Sportler getroffen haben. Der Dank von Dr. Lüdiger ging dabei auch an die Eltern und die Trainer, die "im Hintergrund" unermüdliche und effektive Arbeit leisten. "Eigentlich sollten wir auch einmal die Trainer auszeichnen", sagte der Sparkassendirektor. Er hofft, dass mit der Förderung der Stiftung auch ein weiterer Beitrag dazu geleistet wird, dass die Sportler in ihrer jeweiligen Sportart weitere Spitzenleistungen bringen und in Zukunft bei Meisterschaften erfolgreich sind.
Den Betrag von 5.000,00 Euro teilen sich für die nächsten Monate folgende Sportlerinnen und Sportler aus dem Kreissportverband: Dominic Koschitzki (Sportliches Schießen, Eutiner Sportschützen), Florian Wormeck (Leichtathletik, Polizei-SV Eutin), Jan Kurr (Leichtathletik, Polizei-SV Eutin), Svenja Hansen (Reiten, Ostholsteinischer Reiterverein Malente-Eutin), Hanna Belgardt (Handball, VfL Bad Schwartau), Julia Kunert (Sportaerobic, Sportvereinigung Pönitz) sowie Ronja Suxdorf (Sportaerobic, Sportvereinigung Pönitz).
Die sieben ausgewählten Sportler wurden aus einer ganzen Anzahl von benannten Aktiven der Sportvereine von einer Jury ausgewählt, die von Vertretern der Sparkasse Holstein und des Kreissportverbandes besetzt war. "Die Auswahl war schwierig, aber wir hoffen, dass wir die richtige Wahl getroffen haben", sagte Jurymitglied Götz Haß als Geschäftsführer des KSV.

                                   
                                               

Sportförderung Gruppe
Sportförderung Gruppe

nach oben zurück
28. März 2019

Kultur trifft Natur

Herzlich willkommen in unserer charmanten Stadt mit historischem Altstadtkern. Bei uns finden Sie ein zauberhaftes Schloss, hervorragende Museen und Bibliotheken und dazu ... Mehr erfahren