Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Ladenflächenbörse seit einem Jahr am Netz

Die Stadt Eutin ist am Nikolaustag des vergangenen Jahres mit einer Gewerbeflächenbörse für freie Ladenlokale ans Netz gegangen. Die Bilanz nach einem Jahr fällt durchweg positiv aus. Die Börse hat sich im Netz etabliert und bietet potentiellen Interessenten einen Anlaufpunkt. Der kostenfreie Service ist auf der Homepage der Stadt zu finden unter www.eutin.de im Bereich Wirtschaft. Dabei tritt die Stadt nicht als Makler, sondern nur als Vermittler auf. Die Börse steht allen Interessierten offen.

„Wir haben viele neue Kontakte bekommen und sind durch die Serviceseite mit Ladeninhabern und Existenzgründern im Gespräch“, sagte dazu Eutins Stadtmanagerin Kerstin Stein-Schmidt. Es gebe auch konkrete Vermittlungserfolge so wie die Tagesmütterinitiative in der Lübecker Straße oder die Belebung in der Albert-Mahlstedt-Str./Ecke Plöner Straße durch das Ökohaus oder die Bewegungen am Rosengarten. „Wir arbeiten dauerhaft an dem Thema, führen viele Beratungsgespräche. Nicht immer gibt es sofort eine Lösung, aber wir bleiben dran.“

Dauerbrenner sind die Leerstände in der Peterstraße. Hier bleibt die Lage schwierig, da die Immobilien Teil einer Insolvenzmasse sind. Auf der anderen Seite erlebt das Stadtmarketing aber auch in vielen Bereichen eine verstärkte Nachfrage. In den vergangenen Wochen konnten mehrere neue Ladenlokale in der Innenstadt eröffnet werden; darunter die Kaffeerösterei, ein Kulturbüro, ein Raumausstatter, eine Boutique. „Gerade im Hinblick auf die Landesgartenschau und die Stadtsanierung lohnt es sich, sich in Eutin anzusiedeln und hier zu investieren“, so Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz. Die Innenstadt werde durch öffentliche Investitionen modernisiert und maßgeblich aufgewertet, das werde auch private Investitionen nach sich ziehen“

Die Ladenflächenbörse im Internet zeigt die Ladenlokale nach Straßen geordnet. Die Angaben zu Größe, Preisen und Zustand der Immobilien stammen ausschließlich von den Anbietern. Die Börse ist sowohl für Eigentümer als auch für Makler gedacht. Die Teilnahme ist freiwillig. Wer noch ein freies Ladenlokal melden möchte, geht einfach auf die Homepage der Stadt (www.eutin.de). In der Rubrik Wirtschaft findet man den Erfassungsbogen zum downloaden und ausfüllen.