Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

„Happy City – Weiterentwicklung durch Gestaltung“

Veranstaltung am Samstag, 21. November 2015

Mit dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept und der Landesgartenschau hat sich die Stadt Eutin auf einen spannenden Weg begeben. Die Stadt steckt mittendrin in der größten Sanierungsmaßnahme ihrer jüngeren Geschichte. An vielen Orten in der Stadt wird zurzeit gebaut, und die Veränderungen und Erfolge werden immer sichtbarer.

Jetzt gilt es, diese Prozesse zu verknüpfen und Netzwerke zu festigen. Gemeinsam mit der Lebenshilfe Ostholstein lädt die Stadt Eutin zur Veranstaltung „Happy City – Weiterentwicklung durch Gestaltung“ ein. Ziel ist es, Eutin erlebbar für alle zu machen, Bewegungsfreiheit und Lebensqualität zu optimieren und Prozesse für eine lebendige Stadt nachhaltig zu verankern.

Nach der Begrüßung durch Landrat Reinhard Sager und Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz wird Bernd Rubelt, Fachbereichsleiter Bauen, in das Thema einführen. Danach folgt ein Grundlagenvortrag von Stadtplanerin SRL, Dipl. Ing. Angelika Schlansky, über Aufenthaltsqualität und Bewegungsfreiheit. Im Anschluss können die TeilnehmerInnen verschiedene parallel laufende Workshops besuchen.

Die Themen:

Workshop 1 „Barrierefreiheit und Bürgerbeteiligung als „Zutaten“ für Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum“ mit Frieda Stahmer, Quartiersmanagerin Lübeck

Workshop 2 „Vom Rathauseingang zum inklusiven Spielplatz: Barrierefreiheit – ein Spannungsfeld der planerischen Praxis“ mit Landschaftsarchitektin Urte Schlie, MA Urban Design

Workshop 3 „Entwicklung von Fußwegeachsen und Kinderwegekonzept – Praxisbeispiele aus Kiel“ mit Angelika Schlansky, Dipl. Ing., Stadtplanerin SRL

Workshop 4 „Bad Schwartau wird aus der Mitte heraus barrierefrei“, mit Axel Kreutzfeldt - architektur ohne barrieren.

Zum Ende der Workshops werden die Ergebnisse im Podium vorgestellt.

Die Veranstaltung „Happy City“ findet am Samstag, 21. November 2015, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Ostholstein-Saal der Kreisverwaltung OH, Lübecker Straße 41, statt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger melden sich bitte bis zum 18. November per e-mail bei der Stadtverwaltung Eutin, Jutta Harter, an j.harter@eutin.de.