Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Offizielle Eröffnung des Lawrence-Freundschaftsgartens auf der Landesgartenschau in Eutin

Mit einer bewegenden Taufzeremonie ist der Lawrence-Freundschaftsgarten jetzt offiziell auf der Landesgartenschau in Eutin eröffnet worden. Nach der Begrüßung der Delegation aus Lawrence, Kansas, USA durch Eutins Bürgervorsteher Dieter Holst tauften Kelly Scholz vom Sister City Advisory Board aus Lawrence und Martin Vollertsen als Vorsitzender des Vereins „Freunde von Lawrence in Kansas“ den Garten mit Wasser aus dem Kansas River und Wasser aus dem Großen Eutiner See.

Der Freundschaftsgarten befindet sich in exponierter Lage direkt im neu gestalteten Seepark. Er ist integriert in das Spielband am Heinrich-Lüth Weg. Die Idee zu dem Projekt, das maßgeblich durch Spendengelder der Freunde aus der Partnerstadt und dem Partnerschaftsverein Lawrence-Eutin finanziert wurde, entstand vor zwei Jahren bei der 25-Jahr-Feier der Städtepartnerschaft Lawrence-Eutin.

Im Garten finden sich Pflanzen und Gehölze aus Kansas, so wie Prärie-Gräser und Prärie-Blüher; außerdem Hedge-Apple-Trees (Osagedorn), ein wichtiges Hecken-Gehölz und natürlich Sonnenblumen, die in Kansas starken Symbolwert haben. Ebenso bietet der Freundschaftsgarten dem Lawrence-Gedenkstein aus dem Jahr 1995 einen angemessenen Platz. Blickfänge sind der lebensgroße Bison als „Staats-Tier“ von Kansas und die Gruppe von Präriehunden. Das Material wurde von der Firma Tesnau aus Eutin gesponsert; die Firma Boldt aus Eutin führte die Metallarbeiten aus.