Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

100 Tage im Amt – Eutins Bürgermeister Carsten Behnk setzt auf Bürgerbeteiligung

Carsten Behnk ist seit August 2016 Bürgermeister in Eutin. Im Februar dieses Jahres wurde der 49jährige Diplom-Verwaltungswirt (FH) mit großer Mehrheit ins Amt gewählt. Der 49jährige Verwaltungschef zieht jetzt nach 100 Tagen im Amt ein erstes Resumée im Interview:

Sind Sie schon im Amt angekommen, fühlen Sie sich sicher im neuen Sattel?

Von Routine im Amt kann ich noch nicht sprechen, aber angekommen bin ich. Mich hat bisher nichts überrascht. Ich habe mit allem gerechnet. Meine 30jährige Berufserfahrung in der kommunalen Verwaltung hilft mir sehr.

Wo liegen die wesentlichen Unterschiede zu Ihrer vergangenen Tätigkeit als Geschäftsführer der Kulturstiftung des Kreises OH?

Auch meine vorherige Tätigkeit war schon sehr vielschichtig. Der entscheidende Unterschied ist jedoch die noch größere Bandbreite der Themen. Als Bürgermeister habe ich mit dem gesamten Aufgabenspektrum der Stadt Eutin zu tun.

Was war das schönste Erlebnis - das schlechteste bislang im neuen Amt?

Der schönste Tag bislang im Amt war der letzte Tag der Gartenschau. Da habe ich die positive Stimmung der Menschen gespürt, die die LGS genossen haben und an dem Tag wurde mir auch nochmal deutlich, welchen nachhaltigen Nutzen die LGS für Eutin hat.

 

2

 

Zu negativen Ereignissen fällt mir ein: Eigentlich wollte ich meinen Amtsantritt nicht mit einem Bürgerentscheid belasten. So war das zwischen Eckhard Ahrens und mir vorbesprochen. Leider ist er ja inzwischen verstorben. Ich hätte gerne die Chance gehabt, das Thema „Haus des Gastes“ im Dialog zu lösen.

Wie viel Zeit haben Sie jetzt noch für Freunde, Familie und Hobbies?

Eindeutig weniger als vorher. Aber auch damit habe ich gerechnet und mich darauf eingestellt. Wichtig ist es, auch diesen Bereich zu planen und zu strukturieren. Für Familie, Freunde und Hobbies Zeit zu haben ist wichtig, um die Kraft zu behalten.

Was wünschen Sie sich persönlich für die nächsten 100 Tage und mehr im Amt?

Ich möchte die positive Stimmung, die Aufbruchsstimmung durch die Landesgartenschau auch nach der LGS in Eutin erhalten und weiter ausbauen. Außerdem möchte ich die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Akteuren verstetigen und die anstehenden Projekte im Interesse der Stadt entwickeln.

Bürgermeister Carsten Behnk steht ab sofort einmal im Monat für eine Bürgersprechstunde zur Verfügung. Die Sprechstunde startet an diesem Donnerstag, 10. November 2016, um 16 Uhr. Künftig ist jeder zweite Donnerstag im Monat zwischen 16 und 18 Uhr für die Bürgersprechstunde beim Bürgermeister reserviert. Eine vorherige Terminabstimmung mit dem Vorzimmer des Bürgermeisters ist erforderlich, um Wartezeiten zu vermeiden. Kontakt: Claudia Mohns; Tel.: 04521/793-102.