Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Lichterstadt Eutin 2016: „Ein Feuerwerk der Farben“

Alte Fassaden in zauberhaftem Licht – das ist das Erfolgsrezept der Lichterstadt Eutin. In diesem Jahr heißt die Trendfarbe bunt. Der Lübecker Lichtkünstler Stefan Teichmann inszeniert die historische Altstadt in rot, blau, gelb, grün und orange. In diesem Winter wird die Eutiner Lichterstadt mit 8000 Leuchtdioden, das sind 500 Lampen an fast 80 Gebäuden, illuminiert; dazu kommen noch zahlreiche Bäume im Stadtgebiet, die der Künstler in „mystisches Licht“ tauchen möchte. Die Stadt Eutin unterstützt die Weihnachtsaktion der Kaufmannschaft in diesem Jahr mit einem Zuschuss von 15.000 Euro. 

Ein Spaziergang durch die gesamte Innenstadt lohnt sich jetzt doppelt zur Adventszeit. Bei Einbruch der Dunkelheit ziehen sich die Lichter wie Perlen an einer Kette durch die gesamte Innenstadt. Dazu laden zahlreiche inhabergeführte Geschäfte und ein großes Kaufhaus zum Weihnachtsshopping im zauberhaften Ambiente einer historischen Altstadt in besonderem Licht ein.

Angeleuchtet sind historische Fassaden in der Peterstraße, auf dem Marktplatz, in der Königstraße, im Rosengarten, dazu der Schlossplatz und das Schloss. Ein Highlight in diesem Jahr, verspricht der Lichtkünstler, wird das Kreishaus in der Lübecker Straße werden. Auch die sechs Eichen gegenüber dem Weber-Hain werden geheimnisvoll in der Dunkelheit leuchten.

Neu in dieser Saison: die zur Landesgartenschau frisch modernisierte Stadtbucht wird in das Spektakel mit einbezogen. Die Bäume erleben ihre Premiere bei der Lichterstadt – natürlich in bunt.

Am 24. November um 17 Uhr wird angeleuchtet mit Lichterstadt-Talk und musikalischer Begleitung durch die Kreismusikschule Ostholstein. Alle Lichterstadt-Fans sind eingeladen dabei zu sein. Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst werden das Jahr 2016 Revue passieren lassen und gemeinsam mit Lichtkünstler Stefan Teichmann und dem WVE-Vorsitzenden Klaus Hoth den symbolischen Knopfdruck vollziehen. LGS-Maskottchen Käptn Eu ist mit dabei und darf gerne fotografiert werden – ebenso wie ein Weihnachtsmann auf Stelzen. Zusätzlich wird zur Eröffnung ein Sternenhimmel über dem Markplatz leuchten.

Danach beginnt dann das große Eisvergnügen auf der überdachten 450m² großen Eisbahn direkt auf dem Marktplatz. Die erste Runde wird in diesem Jahr Bürgermeister Carsten Behnk drehen. Wer mit ihm aufs Eis möchte, muss im Weihnachtsmann oder Engelslook auflaufen! Wir sind gespannt!!! Zwischen 18 und 20 Uhr heißt es dann „Party on ice“ – die Veranstalter laden alle Besucherinnen und Besucher zum kostenfreien Eislaufen an diesem besonderen Eröffnungstag ein.

Die überdachte Eisbahn ist übrigens einmalig in Ostholstein. Auf der 15 x 30 m großen Fläche kann man stets im Trockenen seine Kreise und Bahnen ziehen. Das moderne Kühlsystem sorgt dafür, dass die Eisbahn auch bei Witterungsschwankungen oder wärmerem Winterwetter befahrbar bleibt. Selbstverständlich ist auch wieder das Weihnachtszelt mit Punschbrunnen und anderen kulinarischen Angeboten auf dem Marktplatz zu finden. Alle Infos rund um die Eisbahn finden Sie unter www.eisbahn-eutin.de.

Zeitgleich findet am Eröffnungswochenende die Werkstatt der Engel rund um das Eutiner Schloss statt. Im historischen Ambiente bietet dieser besondere Kunsthandwerkermarkt fast alles, was das Weihnachtsherz begehrt. Infos: www.werkstatt-der-engel.de. Die Tourist-Info hat zur großen Weihnachtsaktion wieder einen Lichterstadt-Flyer mit allen Informationen rund um das weihnachtliche Eutin aufgelegt – den gibt’s ab sofort in der TI am Markt. Die Lichterstadt ist bis zum Jahresende zu erleben und die Eisbahn ist bis zum 8. Januar 2017 geöffnet.