Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Wandern mit der Volkshochschule Eutin

Weitgehend unbekannt ist das Oberlausitzer Bergland und das Zittauer Gebirge, obwohl

es zu den schönsten Wanderwegen Deutschlands gehört. Die Volkshochschule Eutin bietet vom 03. Bis zum 13. September eine Wandertour an, die im Südosten Sachsens an der Grenze zu Tschechien beginnt und durch das Oberlausitzer Bergland und den Naturpark Zittauer Gebirge führt. Es ist eine noch weitgehend unberührte Landschaft abseits der großen Touristenströme, in der die Natur noch unmittelbar erlebbar ist. Aber auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Der Oberlausitzer Bergweg verläuft 107 km in 6 Etappen über die höchsten und bekanntesten Berge der Oberlausitz. Am Weg liegen fabelhafte Felsformationen, lauschige Plätze zum Verweilen, idyllische Dörfer mit den schmucken Oberlausitzer Umgebindehäusern, malerische Täler und Berggipfel mit großartigen Fernsichten bis nach Böhmen sowie die großartige Burg Oybin. Start ist der Töpferort Neukirch. Die Wanderung endet im malerischen Zittau. Das Gepäck wird transportiert; dadurch wird das Wandern angenehm und zum Naturgenuss. Die Wanderetappen liegen zwischen 11 und 25 km pro Tag. Nach Absprache und auf Wunsch der Teilnehmer können die längeren Etappen durch Bus- oder Taxifahrten abgekürzt werden. Die Übernachtungen erfolgen in Gasthöfen und Pensionen in den Orten Neukirch, Sohland an der Spree, Beiersdorf, Eibau, Waltersdorf, Oybin und Zittau.

Interessenten melden sich bei der VHS an und erhalten darauf eine Einladung zum Info-Abend am 4. April 2017. Erst dann erfolgt die verbindliche Anmeldung.

Anmeldungen und Infos bei der VHS Eutin Tel. 04521-849880 oder im Internet unter vhs-eutin.de.