Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Brunnen auf dem Marktplatz als Brutplatz

Einen ungewöhnlichen Ort als Brutplatz hat sich eine Stockente in Eutin ausgesucht. Die Wasservogel-Dame brütet an prominenter Stelle in der Osterdekoration im Springbrunnen auf dem Eutiner Marktplatz. Sie hat ihre Eier in einem Deko-Korb abgelegt. Die tierische Familie wurde entdeckt, als die Dekoration entfernt werden sollte. Nach Rücksprache mit den städtischen Entwässerungsbetrieben und dem Eutiner Tierheim bleibt die Ente samt ihrem Gelege im Korb. Der Brunnen wird aus Rücksicht auf die kleine Familie erst wieder nach ihrem Auszug in Betrieb genommen. Die Entenmutter hat solange „Asyl“ vor Ort. Der Korb bleibt ebenso als Nest erhalten.

Die Stadtverwaltung bittet darum, die junge Familie beim Brutgeschäft nicht zu stören. Nach Aussage eines Fachmannes dauert die Entenbrut 21 Tage. Danach werden Mutter und Kinder von selber ausziehen und den Weg zum Wasser suchen.