Sprungziele
Gemeinde
Süsel
Inhalt

Jugendschutzmaßnahmen beim Eutiner Stadtfest

Wie bereits in den vergangenen Jahren steht der Kinder- und Jugendschutz beim Eutiner Stadtfest und Großflohmarkt am kommenden Wochenende (18./19. August 2018) wieder im besonderen Fokus der Behörden. „Gemeinsam gegen Alkoholmissbrauch bei Minderjährigen“ sind sich auch in diesem Jahr die städtische Ordnungsbehörde, der Fachdienst Soziale Dienste der Jugendhilfe der Kreisverwaltung, die Stadtjugendpflege und die Eutiner Polizei einig, ein besonderes Augenmerk auf die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen zu haben. 

Um den Alkoholmissbrauch durch Kinder und Jugendliche beim Stadtfest zu vermeiden, werden wieder die kooperativen Jugendschutzstreifen der beteiligten Behörden gemeinsam offensiv präsent sein, um Alkoholkonsum, Störungen und Gefährdungen durch Jugendliche zu verhindern.

Alkoholbedingte Notfallbehandlungen von Kindern und Jugendlichen waren zuletzt leicht rückläufig. Jedoch haben sich der Jugendschutz des Kreises Ostholstein, die Stadtjugendpflege und der Präventionsbeauftragte der Polizei im vergangenen Jahr auf dem Stadtfest umgesehen und bei dieser Gelegenheit einvernehmlich entschieden, dass die kooperative Jugend unbedingt wieder das Stadtfest begleiten sollte.

Durch die Jugendschutzmaßnahmen beim Stadtfest wollen die Behörden nicht als Spielverderber auftreten, sondern dafür sorgen, dass sich Jugendliche durch übertriebenen Alkoholkonsum nicht gesundheitlich gefährden und heil wieder nach Hause kommen.

Ein Appell der beteiligten Organisationen richtet sich auch an die Verkaufsstellen von Alkohol im Einzelhandel, wie auch an die Betreiber der Getränkestände des Stadtfestes, unbedingt die Alkoholverkaufsregeln einzuhalten und die damit verbundene konkrete Verantwortung für den Jugendschutz ernst zu nehmen und zu beachten.

 

Michael Bergmann

Präventionsbeauftragter

Polizeidirektion Lübeck

Tel.: 04521/801-249

nach oben zurück
09. April 2020

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

  Mehr erfahren