Hilfsnavigation

Sprache

Bluesfest in Eutin
Lage von Eutin und Süsel in Deutschland

Sanierung der Regenbogenbrücke

Die Regenbogenbrücke als Verbindung  zwischen Kampgelände und Blauer Lehmkuhle wird auf längere Zeit gesperrt bleiben.

Im Zuge der geplanten Instandsetzungsarbeiten wurde festgestellt, dass die Stahlbewehrung des Brückenüberbaus weitaus mehr geschädigt ist als bisher angenommen. Das daraufhin eingeschaltete Statikbüro hat festgestellt, dass die Tragfähigkeit der Brückenplatte für den planmäßigen Betrieb in den geschädigten Bereichen nicht mehr sichergestellt ist. Dies hat zur Folge, dass die Brücke für den regulären Betrieb nicht wieder frei gegeben werden darf.

Zurzeit wird untersucht inwieweit eine statische Ertüchtigung des Brückenbauwerkes erforderlich ist und wie die Instandsetzung des Bauwerkes auf Grundlage der jetzt vorliegenden Erkenntnisse weitergeführt werden kann.

Ergebnisse der Untersuchung werden voraussichtlich Anfang November vorliegen. Ob weitergehende Instandsetzungsmaßnahmen noch in diesem Jahr durchgeführt werden können, hängt maßgeblich von den dann herrschenden Witterungsbedingungen ab.

Für die Schüler der Gustav-Peters–Schule wird vorerst weiterhin an der empfohlenen Wegeführung über Plumpstraße, Plöner Straße und Blaue Lehmkuhle festgehalten. Alternative Wegeführungen mit entsprechenden Sicherungsmaßnahmen werden zurzeit geprüft und mit den zuständigen Genehmigungsbehörden erörtert.

Frau K. Dyck

Fachdienstleitung
Telefon: +49 4521 793-320
Fax: +49 4521 793-4320
E-Mail: k.dyck@eutin.de