Sprungziele
Gemeinde
Süsel
Inhalt
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung,
  • bei Firmen: Handelsregisterauszug, Gewerbeanmeldung und Ausweis der verantwortlichen, unterschriftsberechtigten Person (Geschäftsführer, Prokurist),
  • bei Vereinen: Vereinsregisterauszug und Ausweis der verantwortlichen, unterschriftsberechtigten Person (Vorstand),
  • bei minderjährigen Fahrzeughaltern: Einverständniserklärung beider Elternteile und deren Personalausweis/Reisepass der Erziehungsberechtigten (ggf. Sorgerechtsurteil).
  • Wenn Sie eine/n Dritte/n mit der Eintragung der Änderung beauftragen, benötigt diese/r eine schriftliche Vollmacht von Ihnen. Außerdem muss sie/er Ihren Personalausweis (in Kopie) und den eigenen Personalausweis bei der Zulassungsbehörde vorlegen.
  • Elektronische Versicherungsbestätigung,
  • Nachweis über eine bestehende Betriebserlaubnis (z. B. ZB I oder Übereinstimmungsbescheinigung (Kopie ist ausreichend) und
  • Nachweis über eine gültige Hauptuntersuchung und gegebenenfalls Sicherheitsprüfung im Original oder direkte Übermittlung einer Zweitschrift von der Überwachungsorganisation an die Zulassungsbehörde. Eine Sicherheitsprüfung ist für Kraftomnibusse mit mehr als 8 Fahrgastplätzen, LKW größer 12t zGG und Anhänger größer 10t zGG erforderlich. Es muss ein Nachweis geführt werden der im Original vorliegen muss oder als Zweitschrift von der Prüforganisation direkt an die Zulassungsbehörde zur Verfügung gestellt werden kann. Der Nachweis kann neben dem Untersuchungsbericht auch über die Eitragung in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) erfolgen.
nach oben zurück