Sprungziele
Gemeinde
Süsel
Inhalt

Kommunaler Präventionsrat

In ganz Schleswig-Holstein ist man dazu übergegangen, die Räte allgemein als Präventionsräte zu bezeichnen, da die Aufgaben vielfältiger geworden sind und das Wort "Kriminalprävention" veraltet und negativ behaftet ist.

In seiner Sitzung am 23.04.2019 hat auch der Stockelsdorfer Kriminalpräventive Rat die Namensänderung beschlossen und so heißt der „Kriminalpräventiver Rat“ der Gemeinde Stockelsdorf nun „Kommunaler Präventionsrat“.

Der Kriminalpräventive Rat der Gemeinde Stockelsdorf wurde 1999 ins Leben gerufen und engagiert sich seither für die Gewalt- und Suchtprävention in der Gemeinde mit dem Ziel, neue Ansätze und Maßnahmen zur Verhinderung und Vermeidung von Kriminalität auf kommunaler Ebene zu entwickeln.

Hierbei arbeiten die Mitglieder des Rates eng mit dem Landesrat für Kriminalitätsverhütung des Landes Schleswig-Holstein, der Suchtprävention der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der Suchtberatung Vorwerker Diakonie und anderen, auch freien Trägern, zusammen und fördern unter anderem Maßnahmen und Projekte zur konstruktiven Konfliktlösung und zur Persönlichkeitsstärkung von Kindern und Jugendlichen in Kindertagesstätten und Schulen.

Zu den Mitgliedern des Rates gehören neben der Bürgermeisterin, der Gleichstellungsbeauftragten und weiteren Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung auch Vertreter des Kreisjugendamtes, der Polizei, der Kirche, der Schulen, der Kommunalpolitik, der Interessengemeinschaft Stockelsdorfer Unternehmer e.V. (IGSU), des Seniorenbeirates und des Gemeindejugendringes, die in dem Gremium gleichberechtigt zusammenarbeiten.

nach oben zurück
09. April 2020

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

  Mehr erfahren