Sprungziele
Gemeinde
Süsel
Inhalt

Gewalt kommt nicht in die Tüte

Hilfetelefon (08000116016)

 

Am Samstag, 30. November 2019, zwischen 10 und 12 Uhr informiert das Aktionsbündnis anlässlich des „Tages gegen Gewalt gegen Frauen“ vor dem Rathaus in Eutin darüber, wo Betroffene Hilfe finden können. Das Aktionsbündnis besteht aus den Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Ostholstein und der Stadt Eutin, Mitarbeiterinnen des Polizeireviers Eutin, den Frauenberatungsstellen und der Bäckerei Klausberger.

 

„Wenn das eigene Zuhause kein Ort der Geborgenheit und Sicherheit mehr ist, dann gilt es zu handeln“, sagt Marion Krekel, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Eutin. Deshalb ist es wichtig, auf das Hilfetelefon und die örtlichen Beratungsstellen hinzuweisen. Das Hilfetelefon für Betroffene aller Nationalitäten ist kostenfrei an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr erreichbar.

 

Am Informationsstand werden Brötchen in Tüten mit dem Aufdruck „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ verteilt und auf diesem Weg über das Hilfetelefon informiert.

 

Jede vierte Frau hat mindestens einmal in ihrem Leben körperliche oder sexuelle Partnerschaftsgewalt erlebt. Betroffen sind Frauen aller sozialen Schichten. Jeden Tag versucht in Deutschland ein Mann, seine Partnerin zu töten. An jedem dritten Tag gelingt es. So steht es in einer Statistik des Bundeskriminalamtes. Insgesamt gab es 2017 knapp 140.000 Fälle partnerschaftlicher Gewalt, darunter 113.965 Frauen (82,1 Prozent). Die Polizei geht davon aus, dass das Dunkelfeld größer aus, weil die Straftaten nicht immer angezeigt werden. Fast die Hälfte von ihnen hat in einem gemeinsamen Haushalt mit dem Tatverdächtigen gelebt.

nach oben zurück
09. April 2020

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

  Mehr erfahren