Sprungziele
Gemeinde
Süsel
Inhalt

Aktuelles

25. November Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Hilfetelefon (08000116016)

„Wenn das eigene Zuhause kein Ort der Geborgenheit und Sicherheit mehr ist, dann gilt es zu handeln“, sagt Marion Krekel.
Weisen sie auf das Hilfetelefon hin, wo immer sie erleben, dass Frauen und Mädchen Gewalt erfahren.

Aktion "Gewalt kommt nicht in die Tüte" © Stadt Eutin
Aktion "Gewalt kommt nicht in die Tüte" © Stadt Eutin
Aktion "Gewalt kommt nicht in die Tüte" © Stadt Eutin

Am Samstag, 30.11. machte ein Aktionsbündnis vor dem Rathaus in Eutin die Bürgerinnen und Bürger auf das Hilfetelefon aufmerksam.

Wie die Jahre zuvor hat die Bäckerei Klausberger die Aktion mit 500 Brötchen unterstützt. Verteilt wurden die Brötchen in Tüten mit der Aufschrift „Gewalt kommt nicht in die Tüte“.

Zum Aktionsbündnis gehörten:

  • Bürgermeister Carsten Behnk

  • stellvertretene Bürgervorsteher Manfred Ehmke

  • stellvertretene Bürgervorsteherin Annette Granzin

  • Hans-Peter Klausberger

  • Frauenhaus Ostholstein Lena Oeverdiek

  • Eutiner Polizeirevier: Frau Birgit Westermann und Rabea Ridders

  • Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Silke Meints

  • Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Eutin Marion Krekel

Die Aktion erlebte regen Zuspruch. In zahlreichen Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern wurde Bedauern geäußert, dass wir Notfallhilfe brauchen und auch heute noch nicht offen über erlebte Gewalt in Partnerschaft und Familie gesprochen wird.

Im Vergleich mit der älteren und jüngeren Generation wurde deutlich, dass heute Frauen eher Hilfe bekommen können, wenn die Betroffenen wissen, wohin sie gehen können. Also auch nach der Aktion bleibt der Aufruf, weisen sie auf das Hilfetelefon hin, wo immer sie erleben, dass Frauen und Mädchen Gewalt erfahren.

17. Eutiner Frauenfrühstück der Eutiner Frauenrunde

Frauen for future – Wirksamer Klimaschutz jetzt?

 

Ein Lob und ein herzliches Dankeschön für das Engagement der Eutiner Frauenrunde!   

50 begeisterte und interessierte Frauen und Mädchen haben am 16.11.2019 am Frauenfrühstück in dem neu gestalteten Café des Arts in der Alten Straßenmeisterei teilgenommen.

Besonders erfreulich war die Teilnahme der Kreisvertreterin der Bewegung „Fridays for future“, Johanna Prochnow. 

Frauenfrühstück am 16.11. © Stadt Eutin
Frauenfrühstück am 16.11. © Stadt Eutin
Frauenfrühstück am 16.11. © Stadt Eutin

 

Nach dem Frühstück trafen sich die Frauen und Mädchen im ehemaligen L’Etoile zum Vortrag von Frau Vidal, der Klimaschutzmanagerin des Kreises Ostholstein, mit dem Thema:  Klimaschutz im Kreis Ostholstein, Inhalt und Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes des Kreises Ostholstein. Die regen Diskussionen gingen noch weit über das Ende der Veranstaltung hinaus.

 

Veranstalterin  Eutiner  Frauenrunde: Frauenberatung und Notruf Ostholstein e.V., Frauenhaus Ostholstein e.V., Sozialdienst kath. Frauen e.V., Ev. Frauenwerk, LandFrauenVerein Eutin, Familienbildungsstätte, Kulturbund Eutin, Kreisbibliothek Eutin, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Eutin, Gleichstellungsbeauftragte Kreis OH

(GB MK)
 

24 Jahre nachdem Artikel 3 des Grundgesetzes um Absatz 2 ergänzt wurde, stellen wir fest, dass das Staatsziel Gleichstellung in vielen Punkten nicht erreicht ist.

nach oben zurück
09. April 2020

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

  Mehr erfahren