Sprungziele
Gemeinde
Süsel
Inhalt

Blaualgen im Kleinen Eutiner See

 Wegen der anhaltend warmen Witterung ist der Kleine Eutiner See inzwischen von Blaualgen betroffen. Der Fachdienst Öffentliche Sicherheit der Stadt Eutin warnt deshalb Hundebesitzer, ihre Tiere nicht in dem Wasser baden oder sie dort trinken zu lassen. Außerdem weist der Fachdienst darauf hin, dass für den See grundsätzlich ein Badeverbot gilt.

Hintergrund: Blaualgen sind Bakterien und vermehren sich meist bei hohen Wassertemperaturen. Betroffen sind vor allem große, flache Seen. Wer in mit Blaualgen belastetem Wasser schwimmt, nimmt gesundheitliche Risiken auf sich. Die Haut wird gereizt, auch Übelkeit und Erbrechen sind mögliche Folgen. Gefährlich wird es, wenn jemand große Mengen von Wasser mit Blaualgen verschluckt. Toxine der Cyanobakterien können Teile der Lunge lähmen. Diese Warnung gilt auch für Hunde.

Kleiner Eutiner See Blaualgen
Kleiner Eutiner See Blaualgen
Kleiner Eutiner See Blaualgen
nach oben zurück
09. April 2020

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

  Mehr erfahren