Sprungziele
Gemeinde Süsel
Inhalt

Kinder- und Jugendbeteiligung in Eutin - Konstituierende Sitzung

Das Kinder- und Jugendparlament in Eutin hat sich zu seiner konstituierenden Sitzung im Eutiner Rathaus getroffen. Nach mehreren Workshops hatten vor der Sommerpause die Wahlen zum Eutiner Kinder- und Jugendparlament mit einer breiten Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an den Schulen und im Rathaus der Stadt stattgefunden. Alle Kinder und Jugendlichen mit Wohnsitz in Eutin, die zwischen den Jahren 2000 und 2007 geboren sind, waren aufgefordert mitzumachen.

Was macht das Kinder- und Jugendparlament? Nach dem Gesetz sollen Kinder und Jugendliche über die Dinge, die sie betreffen, mit entscheiden. Sie sind die Fachleute, wenn es um Freizeitangebote, Schulgestaltung und ähnliches geht. Für diese Mitbestimmung wurde im Juli in Eutin ein Kinder- und Jugendparlament gewählt. Je sieben Kinder und Jugendliche (1. Altersgruppe 10 bis 13 Jahre und 2. Altersgruppe 14 bis 17 Jahre) bilden dieses Kinder- und Jugendparlament, das für zwei Jahre gewählt wurde.

Zum Vorsitzenden des Parlaments wurde gestern Mats Arndt und als Stellvertreterin Franziska Weiß gewählt. Jede Altersgruppe hat dann noch zusätzlich zwei Sprecher gewählt; bei den Jüngeren sind das Hannes Hagemann und in Vertretung Lauri Bünning und bei den Älteren wurden Franziska Weiß und Tom Köller zu Sprechern gewählt. In der kommenden Woche ist zunächst ein erstes Arbeitstreffen der Sprechergruppe geplant. Nach der Wahl diskutierten die Kinder über Arbeitsformen, Zeiten und Geschäftsverteilung.

Im Anschluss wurden Themen gesammelt und identifiziert, mit denen sich das Kinder- und Jugendparlament in den nächsten Wochen beschäftigen will; es sollen aber auch Themen und Anregungen von außen (Kinder, Politik und Verwaltung) aufgenommen werden.

Die erste öffentliche Sitzung des neuen Eutiner Kinder- und Jugendparlamentes soll Mitte November d. J. stattfinden. Diese Sitzung wird nun in den nächsten Wochen von der Gruppe mit Unterstützung durch Johanna Wester vorbereitet.

Hintergrund: Die Stadt Eutin möchte Kinder und Jugendliche an Entscheidungen beteiligen. Das hatte die Eutiner Stadtvertretung nach Vorbereitung durch den Fachausschuss im Herbst des vergangenen Jahres beschlossen. In der Vorbereitungsphase wurden erste Gespräche mit Lehrern und Schulsozialarbeitern einiger Schulen, den Jugendverbänden und diversen Einzelpersonen geführt. Außerdem hat Johanna Wester, Leiterin des Jugendzentrums, die Ausbildung zur Fachkraft für Kinder- und Jugendbeteiligung in Schleswig-Holstein begonnen.

Weitere Informationen gibt es bei Johanna Wester, Jugendpflege der Stadt Eutin, Tel.: 04521/793-260 oder per mail: j.wester@eutin.de und natürlich im Netz unter www.eutin.de oder www.jugendzentrum-eutin.de.

Kinder-und Jugendparlament Eutin
Kinder-und Jugendparlament Eutin
Kinder-und Jugendparlament Eutin
nach oben zurück
08. Juni 2021

Wir sind gerne für Sie da!

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung Mehr erfahren