Sprungziele
Gemeinde Süsel
Inhalt

Pilotprojekt an Grundschule Fissau gestartet

Die Außenstelle der Gustav-Peters-Schule in Eutin-Fissau ist am Wochenende mit einer Lüftungsanlage ausgestattet worden. Eine Elterninitiative hat die Luftfilter in allen fünf Klassenräumen der Grundschule installiert. Die Stadt Eutin unterstützt das Pilotprojekt. Die Elterninitiative hatte das Vorhaben zuvor in den städtischen Gremien vorgestellt. Bürgermeister Carsten Behnk, Grundschulleiter Oliver Martins und ein städtischer Hausmeister begleiteten die Installation.

Bürgermeister Carsten Behnk bedankte sich bei den Eltern vor Ort für das bürgerschaftliche Engagement: “Es ist toll, was hier an ehrenamtlicher Arbeit geleistet wird, um das Projekt zu verwirklichen. Wir begleiten das Vorhaben als Pilotprojekt. Trotz der neuen Anlagen bleiben Abstand, Masken und regelmäßiges Lüften als Maßnahmen im Unterricht erhalten.”

Die Elterninitiative aus Fissau rund um den Arzt Dr. Matthias Geenen und Jan von der Bank hatte die Idee der Filteranlagen aus Mainz mitgebracht. Das System wurde am dort ansässigen Max-Planck-Institut entwickelt. Die Anlage soll durch Luftaustausch helfen, die Aerosolbelastung im Klassenraum zu reduzieren. Nach Angaben der Elterninitiative wurde die Anlage auch an einer Berufsschule in Kiel getestet.

Der Versuch wird zusätzlich mit CO2-Meßgeräten begleitet. Die Anlage wurde in Bausätzen geliefert. Die Materialien dazu stammen aus dem Bauhandel. Die Kosten pro Bausatz liegen bei 900 Euro.

Lüftungsanlagen Grundschule Fissau
Lüftungsanlagen Grundschule Fissau
Lüftungsanlagen Grundschule Fissau
nach oben zurück
08. Juni 2021

Wir sind gerne für Sie da!

Rathaus wieder geöffnet Mehr erfahren