Sprungziele
Gemeinde Süsel
Inhalt

Frauen und Digitalisierung

Die Gleichstellungsbeauftragte informiert:

GB mit Flyer Digitalisierung
GB mit Flyer Digitalisierung
GB mit Flyer Digitalisierung

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Eutin, Marion Krekel, startet eine Kampagne zum Thema „Frauen im digitalen Wandel – aktiv und mitbestimmend“. Es werden von Mai bis September Vorträge und Workshops mit Expertinnen angeboten. Im Herbst folgt ein weiteres Veranstaltungsprogramm.

Die Veranstaltungen für Frauen finden zum großen Teil online statt und sind kostenfrei. Achtung: Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt. Das gesamte Vortragsprogramm findet sich unter: www.eutin.de. Anmeldungen bitte über die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Eutin, Marion Krekel: m.krekel@eutin.de

Zum Hintergrund der Kampagne:

Digitale Kompetenzen werden zu einer Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe, beruflich wie privat. Nur kritische und kompetente Frauen können sich dauerhaft zurechtfinden, ihre Vorteile nutzen, ihre Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte bewahren, sich vor Gewalt und wirtschaftlichem Missbrauch schützen. Hilfreich ist ein cleverer Umgang mit digitalen Medien wie Messenger, Videokonferenzen, Smartphones für Frauen und Smartphones für Kinder. 

Digitale Gewalt hat viele Bilder: Diffamierung, Ausgrenzung, Beleidigung, Belästigung, Nachstellung und Bedrohung von Personen mit Hilfe von digitalen Medien nehmen zu. Häufig werden unterschiedliche – nicht nur digitale – Angriffsformen kombiniert. Wer steckt dahinter und was kann ich tun?

Ein weiteres Thema stellt die häufige Nutzung von digitalen Bildmedien dar.                      Die intensive Nutzung digitaler Medien kann bei frühkindlicher Nutzung von Bildschirmmedien zu Sucht, Lernstörungen, Aggressivität oder autistischen Störungen bei den Kleinen führen. Die Folgen für die Kinder auf das Lernen und den Umgang in Kita und Schule können Auswirkungen auf die Zukunft der Kinder nehmen.

Wir brauchen gendergerechte Strategien.                                                                          Digitalisierung ist ein gesellschaftlicher Wandlungsprozess, der auf unterschiedliche Lebensrealitäten von Frauen und Männern trifft. Die Digitalisierung ist nicht geschlechtsneutral, sie muss im Sinn gleicher Chancen und Möglichkeiten für alle Geschlechter aktiv gestaltet werden.  Wenn Frauen die Digitalisierung nicht mitgestalten, in Politik, kommunale Verwaltungen und Wirtschaft werden sie die Verliererinnen sein.

Ein Auszug aus dem Programm:

Messenger und Videokonferenzen

Online-Vortrag

Termin: 20.05.2021  19.00 – 21.00 Uhr

Referentin: Redakteurin Inga Pöting

von Mobil sicher, ein Infoportal für sichere Handynutzung.  

Es gibt eine Vielfalt an Messengern und Videokonferenzen, aber worin unterscheiden sie sich, was gibt es zu beachten? Es gibt Tipps und Hintergrundinformationen, damit Sie besser durchblicken und gute Entscheidungen treffen können.

https://mobilsicher.de/

______________________________________

 Aufwach(s)en im

Umgang mit digitalen Medien

Online-Film und Vortrag

Termin: 09.06.2021  19.00 – 21.00 Uhr

Referentin: Prof. Dr. Dr. Gertraud Teuchert-Noodt

Prof. Teuchert-Noodt ist Neurobiologin und Hirnforscherin und war Leiterin des Bereichs Neuroana­tomie der Fakultät für Biologie an der Universität Bielefeld.

Sie forschte an ihrem Institut über 25 Jahre über das Lernen und die Gehirnentwicklung

sowie den Auswirkungen der Nutzung digi­taler Medien auf die Kindesentwicklung.

Frau Prof. Teuchert-Noodt wird eine Einführung in das Thema geben und in einem Film die Wirkungen digitaler Medien auf die Gehirnentwicklung verständlich darstellen. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit für Fragen.

______________________________________

Digitale Strategien gendergerecht fördern, ein Thema für die Politik

Online-Vortrag

Termin: voraussichtlich Juni            

Referentin: N.N.

Digitalisierung ist ein gesellschaftlicher Wandlungsprozess, der auf unterschiedliche Lebensrealitäten von Frauen und Männern trifft. Die Digitalisierung ist nicht geschlechtsneutral, sie muss im Sinn gleicher Chancen und Möglichkeiten für alle Geschlechter aktiv gestaltet werden. Wenn Frauen die Digitalisierung nicht mitgestalten in Politik, kommunalen Verwaltungen und Wirtschaft werden sie die Verliererinnen sein.

______________________________________

Digitale Gewalt

Online-Vortrag

Termin: 24.06.2021

Referentin: Jenny-Kerstin Bauer

Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe – Frauen gegen Gewalt e.V. - bff

Diffamierung, Ausgrenzung, Beleidigung, Belästigung, Nachstellung und Bedrohung von Personen mit Hilfe von digitalen Medien nehmen zu. Häufig werden unterschiedliche – nicht nur digitale – Angriffsformen kombiniert.

Was ist digitale Gewalt? Wer steckt dahinter? Wie können Sie vorgehen?

www.aktiv-gegen-digitale-gewalt.de

______________________________________

Das Smartphone der Kinder, kindgerecht und sicher einrichten

Impulsvortrag, im Anschluss praktische Tipps zum Ausprobieren im Workshop

Ort: Rathaus der Stadt Eutin oder online

Termin: 28.08.2021

Referentin: Redakteurin Inga Pöting

______________________________________

Frauen richten ihr Smartphone sicher ein

Impulsvortrag, im Anschluss praktische Tipps zum Ausprobieren im Workshop

Ort: Rathaus der Stadt Eutin oder online

Termin: 25.09.2021   19.00 – 21.00 Uhr

Referentin: Redakteurin Inga Pöting

______________________________________

nach oben zurück
08. Juni 2021

Wir sind gerne für Sie da!

Rathaus wieder geöffnet Mehr erfahren