Sprungziele
Gemeinde Süsel
Inhalt

Fördermittel für den Katerstieg

Rund 310.000 Euro Städtebauförderungsmittel für die Umgestaltung des Eutiner Katerstiegs

Die Stadt Eutin kann den „Katerstieg“ im Zentrum attraktiver und sicherer gestalten. Das Innenministerium hat für die geplante Maßnahme bis zu 312.704,13 Euro Städtebauförderungsmittel freigegeben. Bund, Land und Kommune übernehmen jeweils ein Drittel der Kosten.

Der Katerstieg wird von Fußgängerinnen, Fußgängern, Radfahrerinnen und Radfahrern als Verbindung zwischen den angrenzenden Wohngebieten in der Innenstadt genutzt.

„Das ist ein absolut sinnvolles Projekt. Der Weg und das Gebiet drum herum werden nicht nur schöner, der Weg wird vor allem sicherer. Und das ist wichtig, da viele Schülerinnen und Schüler den Katerstieg regelmäßig nutzen, um zum Bahnhof und dem ZOB zu kommen“, erklärt Innenstaatssekretär Torsten Geerdts.

Die wesentlichen Ziele der Neugestaltung sind:

Eine sicherere Verbindung in den Stadtkern durch Befestigung des Weges

Ruhebereiche schaffen durch neue Bänke und zusätzliche Bäume

Mehr Barrierefreiheit durch Rampen und Podeste und eine bessere Ausleuchtung

Die städtebauliche Gesamtmaßnahme wird seit 2012 mit Mitteln der Bund-Länder-Programme der Städtebauförderung unterstützt.

Die Umgestaltung des Katerstiegs ist Teil der sogenannten städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Historischer Stadtkern“. Für diese wurden bisher inklusive des kommunalen Anteils rund 21,8 Mio. Euro an Städtebauförderungsmitteln bereitgestellt. Der Zuschuss von Bund und Land liegt bei rund 14,5 Millionen Euro.

Katerstieg
Katerstieg
Katerstieg

Quelle: Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein

nach oben zurück
08. Juni 2021

Wir sind gerne für Sie da!

Rathaus wieder geöffnet Mehr erfahren