Sprungziele
Gemeinde Süsel
Inhalt

60 neue Bäume für Eutin

Aktuell werden insgesamt 60 neue Bäume im Eutiner Stadtgebiet gepflanzt. Es ist bereits das dritte Jahr in Folge, dass der Fachdienst Tiefbau und Grünanlagen eine solche Pflanzung in dieser Anzahl umsetzt.

Es handelt sich sowohl um Ersatzpflanzungen für gefällte kranke oder beschädigte Bäume als auch um Ersatzpflanzungen für Bäume, die in absehbarer Zukunft abgängig sein werden, wie z. B. in der Fissauer Dorfstraße, am Schlossvorplatz oder in der Carl-Maria-von-Weber Straße.

Außerdem finden auch reine Neupflanzungen statt an Standorten, an denen bisher keine Bäume vertreten waren.  Ergänzungspflanzungen werden z. B. am Süduferpark, am Alten Forsthof und in Fissaubrück vorgenommen.

Aufgrund des Klimawandels gibt es hierzulande längere Trockenperioden im Sommer und heftigere Sturmereignisse wie vor einigen Wochen. Einzelne Baumarten leiden unter der Trockenheit, wie z.B. Kastanien, Eschen und Birken. Sie werden häufiger krank und sind umsturz- oder bruchgefährdet. Es gibt aber auch Bäume, die aufgrund ihres Alters oder wegen schlechter Standortverhältnisse abgängig werden.

Bei der Auswahl der Neupflanzungen werden hier vermehrt sogenannte Klimabäume verwendet. Das sind Arten, die im Rahmen von Forschungsprojekten bewiesen haben, dass sie mit den veränderten Klimaverhältnissen besser zurechtkommen. Dazu gehören z. B. die Silberlinde, der amerikanische Amberbaum oder der Säulenspitzahornbaum.

Baumpflanzungen 22
Baumpflanzungen 22
Baumpflanzungen 22
nach oben zurück
26. November 2022

Unser neuer Marktplatz

Wunderbar! Unser frisch sanierter Markt ist eröffnet worden. Bürgervorsteher Dieter Holst, der stellvertretende Bürgermeister Sascha Clasen und Baubär Eu haben gemeinsam ... Mehr erfahren