Sprungziele
Gemeinde Süsel
Inhalt

Spendenübergabe an die VHS

Hilfe für Geflüchtete

Die Physiotherapiepraxis Melanie Dettmann aus Eutin hat 2000 Euro an Spenden für die Ukraine-Hilfe gesammelt.

Das Geld geht an die Volkshochschule Eutin und wird für Sprachkurse für Geflüchtete aus der Ukraine verwendet.

Physiotherapeutin Melanie Dettmann wollte angesichts der Situation etwas tun und wurde auch von ihren Patientinnen und Patienten immer wieder auf den Krieg in der Ukraine angesprochen. Gemeinschaftlich haben sie das Geld gesammelt. Das Team hat einen Tag lang für den guten Zweck massiert.

Bürgervorsteher Dieter Holst, die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Obieray und Volkshochschulleiterin Annette Rudolph haben den symbolischen Spendenscheck heute entgegengenommen.

„Wir bedanken uns ganz herzlich für diese großzügige Spende und möchten an dieser Stelle auch allen anderen Spenderinnen und Spendern danken, die uns mit Geldsummen aber auch Sachspenden unterstützen. Der Krieg in der Ukraine und das damit verbundene Leid berühren uns zutiefst.  Wir werden dafür sorgen, dass die Geflüchteten sich bei uns willkommen fühlen und werden Sie bestmöglich aufnehmen und unterbringen,“ so Bürgervorsteher Dieter Holst.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Obieray betonte die Wichtigkeit von Integrationsmaßnahmen: „Es ist großartig, dass wir gemeinsam mit unserer Volkshochschule diese Sprachkurse anbieten können. Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Leider müssen wir davon ausgehen, dass dieser schreckliche Krieg noch länger andauert.“

VHS-Leiterin Annette Rudolph startet bereits am Montag mit dem ersten Sprachkurs für 10 Geflüchtete aus der Ukraine: „Ich freue mich, dass dieser Kurs zustande kommen konnte. Die Spende kommt genau rechtzeitig. Wir werden einen Kurs anbieten, der es Menschen aus der Ukraine ermöglicht, die deutsche Sprache kennenzulernen, so dass sie sich im Alltag bei uns besser zurechtfinden können.“

Die Stadt Eutin hat inzwischen 100 ukrainische Schutzsuchende aufgenommen; davon konnten 13 Geflüchtete in städtischen Unterkünften und 87 Menschen privat untergebraucht werden. Nach Aufrufen sind auch viele private Sach- und Geldspenden eingegangen, die Geflüchteten in der Stadt zugutekommen werden. Die Ukraine-Hilfe in Eutin wird über das städtische Integrationsbüro koordiniert. Kontakt per E-Mail: integrationsbuero@eutin.de

Die Stadt Eutin benötigt weiterhin Wohnraum für Geflüchtete. Besonders für große Familienkonstellationen ab 4 Personen werden Wohnungen gesucht. Angebote nimmt das Integrationsbüro der Stadt entgegen.

flashmul
flashmul
flashmul
nach oben zurück
09. Mai 2022

Wochenmarkt auf dem Berliner Platz

Immer Mittwoch und Samstag von 8 bis 13 Uhr Mehr erfahren